Schulentwicklung

Elternbegleitung

Jeden Donnerstag bieten wir Elternsprechstunden an. Darüber hinaus stehen wir bei Bedarf in schulischen und erzieherischen Fragestellungen auch beratend zur Verfügung und greifen dabei auch auf unser Netzwerk mit anderen schulischen und außerschulischen Partnern zurück.

Einzelvorträge zu verschiedenen Schwerpunktthemen durch externe Experten runden unser Angebot der Elternbegleitung ab. Jährlich findet beispielsweise für die Eltern der Schulneulinge ein Workshopangebot zu unserem Mathematikkonzept durch Lilo Gührs vom Ginko-Institut in Bonn statt. Informationsabende zu Themen wie  Prävention sexuellen Missbrauchs  durch das Kommissariat Vorbeugung oder  Verkehrserziehung  in Kooperation mit der Polizei greifen weitere wichtige Fragestellungen auf.

 

Qualifizierungskonzept

Schwerpunkte der kollegialen Qualifizierung sind derzeit:

  • fortlaufende Fortbildungen zu sonderpädagogischen Fragestellungen und individueller Förderung
  • Grundlagen und Weiterentwicklung des Mathematikkonzepts
  • Gesprächsführung/Beratung
  • Teamentwicklung
  • regelmäßige Fortbildungen in Erster Hilfe für alle Kolleginnen und Kollegen.


Wir greifen bei den genannten Themengebieten zum Teil auf externe Fachkräfte und Angebote, zum Teil auf Schulungen durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Teams zurück. Die gegenseitige Qualifizierung ist für uns ein selbstverständlicher und wesentlicher Teil der Team- und Qualitätsentwicklung.

 

Zielvereinbarungen und Evaluation

Einmal jährlich findet mit externer Begleitung durch den Schulentwickler Raimund Patt eine Rückschau auf das vergangene Schuljahr einschließlich einer Selbstevaluation statt. Auf dieser Basis entwickeln wir Ziele für das neue Schuljahr, vereinbaren Schwerpunkte, Etappen und Verantwortlichkeiten.

 

Vernetzte Schulentwicklung im Gemeinwesen

Im September 2010 wurde eine Kooperationsvereinbarung zwischen dem Förderverein der Schule und der Montag-Stiftung Jugend und Gesellschaft im Rahmen des Pilotprojekts „Kommunaler Index für Inklusion“ geschlossen. Im Rahmen des Projekts entstand unter anderem das Handbuch „Inklusion vor Ort“, das wertvolle Anregungen und Hilfestellungen für die inklusive Gemeinwesenentwicklung gibt.
Wir engagieren uns seit Herbst 2011 gemeinsam mit weiteren Vertreterinnen und Vertretern regionaler Einrichtungen und Institutionen im gemeindlichen Nachfolgeprojekt „Initiative Inklusion“. Die Montag-Stiftung unterstützt uns in diesem Zusammenhang bei der Entwicklung eines Inklusionsplans.